Berlins Juso-Chefin auf der Sea-Eye

Berliner Juso-Chefin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

An Bord der „Sea Eye“ Juso-Chefin Annika Klose wird zwei Wochen lang mit der Crew der „Sea Eye“ in Seenot geratene Flüchtlinge retten. Vergangene Woche wurde die Iuventa, das Schiff der deutschen Nicht-Regierungsorganisation (NGO) „Jugend rettet“ in Lampedusa beschlagnahmt. Der Vorwurf der italienischen Behörden: Kontakte zu Schleppern, die Flüchtlinge illegal über das Meer nach Europa bringen.


Im Interview spricht Annika Klose über ihre Beweggründe und den Vorwurf, dass die Hilfsorganisationen Schleppern ihre Arbeit vereinfachen.