Die Mittelbayerische Zeitung über den Großeinsatz der Sea-Eye

Sea-Eye rettet 794 Menschen an 1 Tag

Die Regensburger Hilfsorganisation half an einem Tag vor der libyschen Küste so vielen Flüchtlinge wie noch nie zuvor. Von Sabrina Beer, MZ Regensburg.Der „Tag der Deutschen Einheit“ wurde für die Hilfsorganisation „Sea-Eye“ zum Tag der bisher umfangreichsten Rettungsaktion. 5600 Bootsflüchtlinge mussten vor der libyschen Küste in Sicherheit gebracht werden.

Der „Tag der Deutschen Einheit“ wurde für die Hilfsorganisation „Sea-Eye“ zum Tag der bisher umfangreichsten Rettungsaktion. Das Team der „Sea-Eye“ belieferte mit Hilfe von elf unterschiedlich großen Schiffen sieben Boote mit Rettungswesten und -inseln. So konnte die Regensburger Hilfsorganisation nach eigenen Angaben nach einer 16-stündigen Aktion 794 Menschen vor dem Ertrinken retten. Insgesamt steigt damit die Anzahl der Menschen, die die „Sea-Eye“ seit April 2016 gerettet hat, damit auf 4868.