“Es ist schwieriger geworden, Menschen zu retten.”

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Dominik Reisinger geht für “Sea-Eye” auf Rettungsmission: “Seefuchs” läuft aus

Crewwechsel auf der “Seefuchs”: Dominik Reisinger (26) wartet seit ein paar Tagen auf Malta, um für die Hilfsorganisation “Sea-Eye” als zweiter Maschinist in See zu stechen. Die Regensburger Hilfsorganisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bootsflüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken zu retten.

Dominik Reisinger kümmert sich zwei Wochen lang an Bord um den Dieselantrieb der 60 Jahre alten Seefuchs.