Sea-Eye-Crewtreffen in Regensburg

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Am Samstag trafen sich mehr als 50 Crewmitglieder und Agents der nächsten Missionen in Regensburg. Erstmals waren Besatzungen unserer „Seefuchs“ dabei, die in etwa einer Woche zu ihrem ersten Einsatz auslaufen soll. Die Crews erfuhren alles, was für ihren Einsatz wichtig ist, wurden ihre Fragen los (und bekamen Antworten), lernten sich kennen (sie waren aus dem ganzen Land angereist, manche auch aus dem Ausland). Abends war bei moderner bayrischer Küche dann noch Gelegenheit, Erwartungen und Erfahrungen auszutauschen.

Der Sonntag gehörte einem Skipper-Meeting. Die Schiffsführer diskutierten die aktuelle Lage vor der libyschen Küste, bewerteten die Veränderungen  wie den Umgang mit sehr großen Migrantenzahlen (just an diesem Wochenende waren es mehr als 6.000 Geflüchtete, die die Retter an ihre Leistungsgrenzen brachten – nach mehr als 8.000 Menschen an Ostern) und entwickelten gemeinsam Szenarien für mögliche Situationen und Entwicklungen.