Erftstädter beteiligt sich am Einsatz der Sea-Eye


„Ich konnte es irgendwann nicht mehr ertragen, die Bilder von den Flüchtlingen in den Nachrichten zu sehen, ohne etwas zu tun“, begründet Derks sein außergewöhnliches Engagement.