H.-P. Buschheuer im Deutschlandradio Kultur: „Schlepperunwesen wird weiter Blüten treiben“


Jeden Monat sterben Hunderte von Flüchtlingen auf dem Weg über das Mittelmeer. Vereine wie „Sea Eye“ versuchen, auf See zu helfen. Um das Elend wirkungsvoll zu bekämpfen, müsse vor Libyen auch über militärische Optionen nach gedacht werden, sagt „Sea Eye“-Mitorganisator Hans-Peter Buschheuer.