Sea-Eye: Holzkreuze zerstört

Sea-Eye: Mahnmal verschwunden

Zehn Holzkreuze auf der Jahninsel sollten an das Schicksal Schiffbrüchiger erinnern. Der Verein hat Anzeige erstattet. Regensburg.Ein Mahnmal, das die Regenburger Hilfsorganisation Sea-Eye zum Gedenken an ertrunkene Flüchtlinge aufgestellt hat, ist verschwunden. Wie die Polizei mitteilte, erstatte die Rettungsorganisation am Sonntag Anzeige. Die zehn Holzkreuze auf der Jahninsel sollten an den Tod von Schiffbrüchigen im Mittelmeer erinnern.


Die zehn Kreuze erinnerten an die ertrunkenen Flüchtenden des Osterwochenendes im Mittelmeer.