„Ich fahre hinaus, um Leben zu retten“

Ci spiace, ma questo articolo è disponibile soltanto in Tedesco e Inglese Americano. Per ragioni di convenienza del visitatore, il contenuto è mostrato sotto nella lingua principale di questo sito. Puoi cliccare su uno dei links per cambiare la lingua del sito in un'altra lingua disponibile.

Ci spiace, ma questo articolo è disponibile soltanto in Tedesco. Per ragioni di convenienza del visitatore, il contenuto è mostrato sotto nella lingua alternativa. Puoi cliccare sul link per cambiare la lingua attiva.

http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/13266200-91/ich-fahre-hinaus-um-leben-zu-retten.csp

Rund zwei Wochen lang wird Emil Droumev ab dem 5. August vor der Küste Afrikas mit dem Schiff unterwegs sein. Ehrenamtlich und während seines Urlaubs. Das Meer ist ihm auch durchaus vertraut. Der Kufsteiner arbeitet ehrenamtlich mit Jugendlichen, die in sozialpädagogischen Wohngemeinschaften untergebracht sind. Dazu gehen die Jugendlichen mit Betreuern beim Projekt Sailing4Kids auf einen Segeltörn. „Dabei müssen sie sich ihren Problemen stellen“, sagt Droumev. Aber auch im Brotberuf ist der Kufsteiner Erzieher bei Pro Juventute.