Trotz Malta: Sea-Eye macht weiter

Mittelmeer: Sea-Eye setzt Rettungsmission fort

Das Regensburger Rettungsschiff Sea-Eye wird seine Rettungsmission im Jahr 2017 wie geplant fortsetzen. Das hat die Regensburger Organisation heute in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Im vergangenen Jahr hat man nach eigenen Angaben 5568 Menschen aus Seenot vor der Küste Afrikas gerettet. Am 7. März soll es von Licata (Sizilien) aus wieder losgehen.

Das Regensburger Rettungsschiff Sea-Eye wird seine Rettungsmission im Jahr 2017 wie geplant fortsetzen. Das hat die Regensburger Organisation heute in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.