Michael Hafemann: Erster Einsatz mit der Seefuchs

Kleinensieler will Flüchtlinge im Mittelmeer retten

„Das ist kein Abenteuer, sondern humanitäre Hilfe“, sagt der 60-jährige Michael Hafemann aus Kleinensiel und meint damit seinen bevorstehenden Einsatz im Mittelmeer. Für die private Initiative Sea-Eye wird er ab 11. November mit einem umgebauten Fischkutter aus DDR-Zeiten im Mittelmeer kreuzen, um in Seenot geratene Flüchtlinge zu helfen.


Er kennt sich auf dem Mittelmeer gut aus, denn seit 20 Jahren hat der 60-jährige sein zwölf Meter langes Segelboot „Seawitch“ in einem Hafen auf Sardinien liegen. Damit ist er in den Sommermonaten ständig unterwegs. Kontakte mit Flüchtlingen auf See hatte er bisher nicht, weil er diese Gebiete bisher gemieden hat.