Raphael (24): Ein Schweizer Sea-Eye-Helfer erzählt

Raphael (24) hat Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet

Raphael Brodbeck verbrachte diesen Sommer zwei Wochen mit der Organisation „Sea-Eye“ auf einem Schiff, das Flüchtlingen in Seenot vor der libyschen Grenze zur Hilfe eilt. Was wir aus den Medien kennen, findet dort tagtäglich statt. Er erzählt von seinen Erlebnissen und Begegnungen.

Raphael ist jemand, der lieber handelt, statt nur zu reden. Deswegen entschied er sich dazu, das zu tun, was sich viele von uns vornehmen und es dann doch nicht tun: Er nahm Ferien, packte seine Sachen und verbrachte diesen Sommer zwei Wochen auf einem Schiff der NGO Sea-Eye vor der libyschen Küste, welche Flüchtlingen hilft, wenn ihr Boot zu kentern droht.