Sampo Widmann (74): Kapitän der Seefuchs

Mission auf hoher See

Der Starnberger Architekt Sampo Widmann geht im Auftrag der Hilfsorganisation „Sea-Eye“ als Kapitän an Bord eines ehemaligen Fischkutters. Vor der Küste Libyens will er Flüchtlingen helfen Sampo Widmann hat viel in seinem mittlerweile 74-jährigen Leben gesehen. 1982 hat er sein erstes Segelboot gekauft, seit 1992 umsegelt er damit die Weltmeere.


Nun beginnt für den erfahrenen Segler ein neues Abenteuer. Er fliegt nach Malta, um von dort aus für die Hilfsorganisation Sea-Eye Rettungsmissionen vor der Küste Libyens zu fahren.