Sea-Eye-Helfer nach Freilassung in Libyen: „Ich mache weiter“

Sea-Eye-Helfer nach Freilassung in Libyen: „Ich mache weiter“ | BR.de

Seit dem Frühjahr kreuzt das Schiff Sea Eye im Mittelmeer, um Flüchtlingen zu helfen, die in Seenot geraten sind. Bislang hat die Regensburger Rettungsmission nach eigenen Angaben bei Einsätzen mehr als 4.000 Menschen gerettet. Auch Dittmar Kania und Michael Herbke gehören zu der Sea-Eye-Crew.


Anfang September hatte die libysche Küstenwache zwei Crew-Mitglieder der Regensburger Flüchtlingshilfsorganisation Sea-Eye festgenommen. Dittmar Kania war einer von ihnen. Er berichtet von Verwechslungen, Maschinenpistolen und Matrazenlagern.