Sea-Eye ist der Strohhalm für die Flüchtenden

„Die Alternative wäre, die Menschen ersaufen zu lassen“

„Sea-Eye“ hat bereits über 5500 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet – und wird dafür auch angefeindet, sagt Sprecher Hans-Peter Buschheuer. Spielen Sie mit „Sea-Eye“ Schleuserbanden in die Hände? Nein, natürlich nicht. Das ist ein politischer Vorwurf, den wir oft von Rechten, aber auch von Frontex hören.


„Sea-Eye“ hat bereits über 5500 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet – und wird dafür auch angefeindet, sagt Sprecher Hans-Peter Buschheuer.