Sea-Eye: Mission 6 rettet 500 Menschen

Einsatz vom Donnerstag, 25.05.17



Gegen 7:00 wurden wir von der Vos Prudence gerufen, um bei einer Rettung diverser Schlauchboote zu assistieren. Auf dem Weg entdeckten wir ein weiteres Schlauchboot, das wir mit Schwimmwesten und Wasser ausgestattet haben.

Noch bevor das eine Boot vollständig versorgt war, wurden weitere Boote gesichtet. In den kommenden Stunden hatten wir 4 Schlauchboote in unserem Einsatzgebiet zu versorgen. Zwei dieser Boote verloren langsam, aber kontinuierlich Luft.

Bei einem der Boote kam es zu einem Zwischenfall. Durch die enge Sitzordnung an den Rändern Boote hatte der Gleichgewichtsverlust eines Passagiers zur Folge, dass über 20 Personen ins Wasser fielen. Glücklicherweise hatten sie bereits unsere Schwimmwesten übergezogen, sodass die Situation schnell unter Kontrolle gebracht werden konnten. Im Laufe des Tages haben wir einige medizinische Notfälle an Bord der Sea-Eye behandelt.

Gegen 20:30 kam das ersehnte italienische Militärschiff und begann die Schlauchboote zu evakuieren. Wir assistierten mit unserem RIB Charlotti II beim Transfer zum Militärschiff. Ein Schiff der italienischen Küstenwache nahm abschließend an anderer Position die restlichen Kranken auf. Damit war der Einsatz nach über 13 Stunden beendet.

Insgesamt konnten wir 500 Menschen in Sicherheit bringen.