Seefuchs verlässt die Ostsee

Stralsund – Traditionsschiff „Seefuchs“ soll Flüchtlinge retten – OZ – Ostsee-Zeitung

Stralsund. Das Traditionsschiff „Seefuchs“ verlässt die Hansestadt und soll im Mittelmeer Flüchtlinge retten. „Wir geben das Schiff sehr ungern ab. Aber wir konnten es zuletzt allein mit unseren ehrenamtlichen Kräften nicht mehr schaffen“, sagt Oliver Schmidt von der Eignergemeinschaft. Der ehemalige DDR-Hochseekutter, der 1958 in Boizenburg vom Stapel gelaufen war, wird an den Regensburger Verein „Sea-Eye“ verkauft.


Der ehemalige DDR-Hochseekutter, der 1958 in Boizenburg vom Stapel gelaufen war, wird an den Regensburger Verein „Sea-Eye“ verkauft. Am kommenden Dienstag soll der Fischtrawler verabschiedet werden.