„Speedy“-Crew wieder frei!

Tripolis/Malta, 12. September 2016. Die beiden Crew-Mitglieder von Sea-Eye, die am vergangenen Freitag mit ihrem Schnellboot „Speedy“ von der libyschen Küstenwache festgesetzt worden waren, sind am Montagabend wieder frei gekommen. 

Derzeit befinden sich die beiden auf dem deutschen Marineschiff „Werra“, das sie zum Mutterschiff Sea-Eye bringen wird. Von dort fahren sie weiter nach Malta, der Basisstation von Sea-Eye. Das Schnellboot ist weiterhin in libyschem Gewahrsam.

Dittmar Kania und Michael Herbke sind wohlauf und fühlten sich gut behandelt. Sea-Eye dankt dem deutschen Außenministerium, insbesondere dem deutschen Botschafter in Tripolis und der Bundesmarine für ihren großartigen Einsatz.