Bürgermeister ehrt Sea-Eye-Aktivisten

Emskirchen würdigte bei Neujahrsempfang das Ehrenamt

Vielfalt der Vereine gelobt – vor 23 Minuten EMSKIRCHEN – In den Mittelpunkt ihres Neujahrsempfanges stellte die Gemeinde Emskirchen die Würdigung des Ehrenamtes. Besonders ehrenvolles Wirken zeichnet Bürgermeister Harald Kempe vor großem Gästekreis in der Aula der Mittelschule aus.

Emskirchens Bürgermeister Harald Kempe gab seiner Freude darüber Ausdruck, „solche Menschen in unserer Gemeinde haben, die einfach handeln und helfen“. Er ehrte Hilmar Heller und Bernd Schuler, die bei Missionen der Sea-Eye als freiwillige Helfer und Crew-Mitglieder mitfahren und denen Flüchtende ihr Überleben verdanken. Beide wirken in der aus privater Initiative mit dem Hauptziel gegründeten gemeinnützigen Organisation mit, schiffbrüchige Flüchtlinge auf ihrer gefährlichen Flucht nach Europa zu retten, „dass der letzte Rest an Menschenwürde nicht im Mittelmeer ertrinkt“. Wir schicken Waffen – wir bekommen Menschen“ merkte der Bürgermeister zur Frage nach den Fluchtursachen an.