Report: Sea-Eye rettet abermals 103 Menschen

„In den vergangenen Stunden haben die meisten von uns mehr Menschlichkeit erfahren, als in den 2 Jahren zuvor“ Am Montag Vormittag 12.39 Uhr erreichte die Sea-Eye die Einsatzorder der italienischen Rettungsleitstelle Rom. Ein Rubberboot sei in der Nähe ihrer Position gesichtet worden. Der erfahrene Schiffsführer ändert sofort den Kurs und macht seine Mannschaft einsatzbereit. Die Crew sucht[…]

Veröffentlicht in Blog

Straubinger Tagblatt über die Rettungsaktion der Sea-Eye

Regensburg/Valletta: Sea-Eye rettet 164 Menschen vor der libyschen Küste – idowa Die Rettungsorganisation „Sea-Eye“ hat am Donnerstag 164 Menschen vor der libyschen Küste aus Seenot gerettet. Laut „Sea-Eye“-Sprecher Gorden Isler handelte es sich um den ersten Großeinsatz dieses Jahres. Die Crew des privaten Rettungsschiffes „Sea-Eye“ sei am Donnerstagmorgen von der italienischen Leitstelle MRCC in Rom[…]

Erfolgreicher Einsatz der Sea-Eye rettet 164 Menschen das Leben

  Bereits um 05.00 Uhr morgens lässt der Meßkircher Schiffsführer Thomas Nuding die Motoren starten. Er steuert einen 60 Jahre alten Fischkutter, den der Regensburger Verein Sea-Eye e.V. in 2016 zu einem Rettungsschiff umgerüstet hat. Sein Schiff befindet sich auf hoher See im Zentralen Mittelmeer. Er beginnt seine Suchfahrt ca. 30 nautische Meilen von der[…]

Veröffentlicht in Blog

7 Richtlinien zur Seenotrettung durch Sea-Eye

    Das sind die Grundsätze der Rettung, auf die sich der Vorstand von Sea-Eye verständigt hat: Das Wichtigste und prima lex: Wir retten Menschen aus Seenot Alle Rettungseinsätze werden mit dem MRCC Rom organisiert. Sie werden lückenlos mit allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dokumentiert. Bei Sichtung verteilen wir wie üblich Schwimmwesten und andere Rettungsmittel. Der[…]

Veröffentlicht in Blog

Aline aus Münster auf der Sea-Eye

Münsteranerin rettet Flüchtlinge auf dem Mittelmeer Der alte Fischkutter „Seefuchs“ der Hilfsorganisation „Sea-Eye“ ist für die 28-Jährige zehn Tage lang der neue Arbeitsplatz. Ihren Traumberuf hatte Aline Watermann schon früh gefunden. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Freiwilligenjahr in Togo. Im Anschluss studierte sie Politikwissenschaften. Seitdem ist sie als Referentin für entwicklungspolitische Arbeit tätig, vor[…]

Crewmitglied wird Buchautor

Erlebnisse bei Hilfsaktion auf dem Mittelmeer: Fuchs plant Flüchtlings-Buch Eine libysche Küstenwache, die mit der „Seefuchs“ auf Konfrontationskurs geht und treibende Leichen im Wasser. Der Schwandorfer Harald Fuchs berichtet von seiner Mission mit der Organisation Sea-Eye. Außerdem plant der 61-Jährige, bis Juli ein Buch zu verfassen.Als studierter Bau- und Sicherheitsingenieur und passionierter Segler ist Harald[…]

„Jetzt ist genug mit Zuschauen, ich mach’ was.“

Schelklinger will Flüchtlingen vor Afrikas Küsten das Leben retten Tausende Menschen versuchen jährlich auf der Suche nach einem besseren Leben von Afrika aus Europa zu erreichen. Mit Schlauchbooten von Schlepperbanden machen sie sich auf den beinahe unmöglichen Weg über das Mittelmeer. Nicht selten endet so eine Reise im Desaster – mit einem gekenterten Booten und[…]

Jürgen Walz: „Es geht darum, Leben zu retten“

Soziales: Schelklinger rettet Flüchtlinge im Mittelmeer Jürgen Walz aus Scheklingen ist ab Donnerstag an Bord der „Sea Eye“ um im Mittelmeer gekenterte Flüchtlinge zu retten. Am kommenden Donnerstag sticht er in La Valetta auf Malta in See: Jürgen Walz aus Schelklingen. Er ist aber diesmal nicht wie so oft sonst Skipper oder Crewmitglied auf einem[…]

Metzgermeister als Kapitän der Seefuchs

Dießener Metzgermeister auf Rettungsmission Hans Rieß aus Dießen ist nicht nur Metzgermeister, sondern auch passionierter Segler. Als Kapitän eines umgebauten Fischkutters leitet er derzeit eine Rettungsmission vor der Küste Libyens. – Wie gelangt ein Metzgermeister auf einen umgebauten Fischkutter, um vor der libyschen Küste in Seenot geratene Flüchtlinge zu retten? Das erste Mal ging Rieß[…]

René Stein: Eine Franke als Seenotretter

Interview: Franke rettet Flüchtlinge auf dem Mittelmeer Die Chancen für Flüchtlinge, Europa lebend zu erreichen, sind gesunken, so René Stein. Der Franke rettet seit 2016 Menschen vor der Nord-Küste Afrikas vor dem Ertrinken. Interview in der Main-Post mit dem 65-Jährigen Ingenieur aus Röttenbach.  

Rettung immer gefährlicher: Was tun?

  Die Vorgänge um Proactiva Open Arms und die anhaltende aggressive Haltung der Libyschen Küstenwache (LCG) haben zu intensiven Diskussionen auch im Vorstand darüber geführt, welche Konsequenzen sich aus dieser veränderten Sicherheitslage für uns ergeben: – Wir kooperieren eng mit der Seenotleitstelle in Rom, die für das Einsatzgebiet vor der libyschen Küste zuständig ist. –[…]

Veröffentlicht in Blog

Mission 2 gestartet: „Seefuchs“ unterwegs ins Rettungsgebiet

  Regensburg/Valletta, 28. März 2018 – Die private Lebensrettungs-NGO Sea-Eyehat soeben ihren zweiten Rettungseinsatz in diesem Jahr gestartet. Am Mittwoch morgen stach die zehnköpfige Crew der Seefuchs unter der der Führung von Kapitän Johann Rieß von Malta aus in See. Am Donnerstag wird das Schiff das Rettungsgebiet vor der libyschen Küste erreicht haben und Ausschau[…]

Veröffentlicht in Blog

Der Kapitän verlässt die Brücke – aber nicht Sea-Eye

Wie schon vor der letzten Mitgliederversammlung angedeutet, zieht sich der Gründer von Sea-Eye, Michael Buschheuer, aus dem Vorstand von Sea-Eye e.V. zurück. Hier sein Schreiben an alle Mitglieder: Liebe Freundinnen und Freunde, nachdem sich der erweiterte Vorstand hervorragend eingearbeitet hat, will ich meiner Ankündigung, mich nicht mehr verantwortlich in aktuelle Entscheidungen einzubringen, nachkommen. Ich darf[…]

Veröffentlicht in Blog

Fragen an die Bundesregierung zur Lage in Libyen

Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat zwei Anfragen an die Regierung gestellt: Eine kleine Anfrage  zu „Seenotrettung von Bootsflüchtlingen vor der libyschen Küste“, sowie die kleine Anfrage „zur Situation von Flüchtlingen in Libyen“. Hier die Antworten der Bundesregierung: KA-Nr.19-569 Bündnis90-DieGrünen KA-Nr.19-670 Bündnis90-DieGrünen neu  

Veröffentlicht in Blog

Laut gegen Nazis

+++ Der 6. offizielle Trailer zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2018″ +++ (Mit einem Statement von Sea-Eye-Gründer Michael Buschheuer. Mehr Infos über die Aktion.  

Veröffentlicht in Blog

Gregor: Von der Havel ins Mittelmeer (2)

Hilfsmission auf hoher See: Brandenburger Arzt macht weiter Valetta. Am Freitagabend kehrte die Seefuchs von ihrer ersten Mission des Jahres in den Hafen von Valletta auf Malta zurück. In den vergangenen Tagen wurde das Schiff klar gemacht für seinen zweiten Einsatz, der nach Plan am Mittwoch, 21. März, beginnen soll. Zweiter Teil des Tagebuches von[…]

Robin Schroff: Unterwegs mit der Seefuchs

„Jedes Leben, unabhängig von Haut, Geschlecht oder Kultur ist wichtig. Ich setze alles dran, Menschen zu retten, die aus einem rechtslosen Staat wie Libyen flüchten“, sagt Robin Schroff, der sich seit Sonntag im Hafen von Valletta (Malta) auf seinen Einsatz mit der Hilfsorganisation Sea-Eye vorbereitet.