Der Kapitän verlässt die Brücke – aber nicht Sea-Eye

Wie schon vor der letzten Mitgliederversammlung angedeutet, zieht sich der Gründer von Sea-Eye, Michael Buschheuer, aus dem Vorstand von Sea-Eye e.V. zurück. Hier sein Schreiben an alle Mitglieder:

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem sich der erweiterte Vorstand hervorragend eingearbeitet hat, will ich meiner Ankündigung, mich nicht mehr verantwortlich in aktuelle Entscheidungen einzubringen, nachkommen.

Ich darf euch mein Ausscheiden aus dem Vorstand nun bekannt geben.

Damit wird die Bahn frei für eine dritte Generation Vorstand mit neuer Kraft, neuen Ideen, Stärken und Talenten.

Till, Gorden, Jan und Chris haben mein volles Vertrauen, unser aller gemeinsame Arbeit in guten Bahnen zu leiten und zu unterstützen nach Kräften.

Ich bleibe uns ansonsten voll erhalten und werde mich weiterhin finanziell, aktiv und repräsentativ einbringen.

Organisatorisch sind wir mittlerweile in allen Reihen bestens aufgestellt und werden unseren Teil tun können, das schwierige Jahr gut zu meistern.

Ich wünsche uns allen eine möglichst schadfreie und reibungslose Fahrsaison und dass unser volles Engagement für unsere Herzenssache weiter die Not der uns Anvertrauten lindern kann.

Wir machen weiter so!!!

Für die Ehre zweieinhalb Jahre solch wundervollen Menschen vorstehen zu dürfen, bedanke ich mich aus ganzen Herzen und empfehle mich in gute Zusammenarbeit

Michael Buschheuer

Gründer von Sea-Eye e.V.