Mittelmeer „bleibt tödlichste Passage der Welt“

Ci spiace, ma questo articolo è disponibile soltanto in Tedesco. Per ragioni di convenienza del visitatore, il contenuto è mostrato sotto nella lingua alternativa. Puoi cliccare sul link per cambiare la lingua attiva.

Flüchtlinge: EU-Missionen retten weniger Flüchtlinge – Mittelmeer „bleibt tödlichste Passage der Welt”

BerlinDie Zahl der Seenotrettungsfälle im Mittelmeer im Rahmen der Operation Sophia der EU-Mission EUNAVFOR MED und der Mission Themis der EU-Grenzschutzagentur Frontex ist zuletzt deutlich zurückgegangen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf einer Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die dem Handelsblatt vorliegt.

Entwarnung will die Uno nicht geben: Die Überquerung des Mittelmeers bleibt für Migranten extrem gefährlich – auch wenn weniger Seenotrettungsfälle zu verzeichnen sind.


 


Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Hier geht es zum Impressum