Logbuch der Seefuchs

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

So lief die Evakuierung der Menschen von der Seefuchs:

Um 8:40 Uhr erhielten wir per Funk die Erlaubnis in den Hafen Porto
Empedocle einzufahren.

Ca 9:00 Uhr angelegt. Vorort sind Polizei, Mediziner, Menschen mit Jacken auf denen Frontex und Coast Guard steht, Hafenmitarbeiter und vermutlich Presse.

Die Migranten stehen diszipliniert und warten geduldig, dass einer nach
dem andern das Schiff verlassen darf. Sie laufen über die Gangway an Land, werdem dort von drei Crewmitgliedern in Empfang genommen und dann an Mediziner übergeben. Von Ihnen erhalten sie einen kurzen med. Check, Sandalen und Wasser. Danach dürfen sie in den Bus einsteigen.

Die Polizei beobachtet zurückhaltend. Steht in kleinen Gruppen zusammen, manche telefonieren, schauen auf ihr Handy oder unterhalten sich.

Dem Captain Sampo Widmann wurde schon beim Anlegen zugesagt, wir dürften nach dem die Menschen das Schiff verlassen hätten, wieder ablegen.

 

Die Menschen können nur langsam das Schiff verlassen, da jeder einen kurzen med. Check (Fieber messen, etc.) bekommt. Dieser Vorgang geht immer nur einer nach dem anderen.

9:59 Uhr Alle Flüchtlinge haben das Schiff verlassen. Die Einsatzkräfte ziehen ab. Die Gangway wurde gelöst.

10:00 Uhr Wir legen ab.

10:09 Uhr haben den Hafen verlassen. Schiff wird aufgeräumt.


 


Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Hier geht es zum Impressum