Mittelbayerische: Seefuchs endlich evakuiert

„Seefuchs“ erreicht endlich den Hafen

Mehr als 130 Schiffbrüchige nahm das Sea-Eye-Rettungsschiff „Seefuchs“ auf. Jetzt kam es in Porto Empedocle auf Sizilien an. Rom.Nach der Rettung von 138 Migranten aus dem Mittelmeer sorgte sich die Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye um die Mannschaft und die Flüchtlinge an Bord des Rettungsschiffs „Seefuchs“.

Die Helfer hatten die Menschen den Angaben nach am Sonntag aus einem überfüllten Gummiboot gerettet. Auf Anweisung der Seenotrettungsleitstelle MRCC in Rom, die für diese Gewässer verantwortlich ist, sollte das Schiff sie nach Italien bringen.


 


Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Hier geht es zum Impressum