„Zeit“: Sea-Eye verlässt Spanien

Private Seenotrettung: Sea-Eye-Schiff darf Spanien verlassen

Spanien hatte das Seenotrettungsschiff „Professor Albrecht Penck“ der Mission Sea Eye unter deutscher Flagge festgesetzt. Mit Hilfe der Bundesregierung kam es nun frei. Das Schiff Professor Albrecht Penck der NGO Sea-Eye hat am Freitagabend nach Informationen von ZEIT ONLINE den spanischen Hafen Algeciras verlassen können.

Auf der Professor Albrecht Penck sind 18 Besatzungsmitglieder aus Österreich, Deutschland, Ghana, Norwegen, der Ukraine und aus Russland.


 


Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Hier geht es zum Impressum