Sea-Eye Academy

Türsteher Europas – EU-Externalisierungspolitik am Beispiel Türkei und Senegal

Datum: 23. September 2021
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Die Veranstaltung findet online statt. Teilnehmer*innen erhalten die Zugangsdaten einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail.

Beschreibung:

Dieser Workshop behandelt die Ausweitung des europäischen Grenzraumes über die territorialen Grenzen Europas hinweg. Der Arbeit von ziviler Seenotrettung kommt bei der Dokumentation der Gewalt der europäischen Migrationspolitik im Grenzraum Mittelmeer eine zentrale Rolle zu. Die Auslagerung von Migrationsabwehr fängt jedoch bereits vor dem Mittelmeer an und geht mit weiteren institutionellen Reformprozessen, oft, aber nicht ausschließlich, im sicherheitspolitischen Bereich und der Verbindung von entwicklungspolitischen und Migrationspolitischen Zielen einher. Dieser Workshop vermittelt zunächst einen Überblick über die sogenannte externe Dimension europäischer Migrationspolitik, bevor im nächsten Schritt auf die Beispielländer Türkei und Senegal eingegangen wird. Er schließt mit einem Ausblick ab.

Referent*in:

Meral Zeller ist  in  der  Europaabteilung der Menschenrechtsorganisation PRO ASYL tätig.

Leonie Jegen befasst sich im Rahmen ihrer Doktorarbeit mit der Externalisierung von Migrationskontrolle im Kontext der senegalesischen Gesetzgebung zur „Bekämpfung von Schlepperei“.

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt:

Bei Fragen zur Veranstaltung schreiben Sie uns gerne.
E-Mail:

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis zum 20.09.2021 über dieses Anmeldeformular an:








    Die folgenden Angaben helfen uns, das Veranstaltungsangebot weiterzuentwickeln und sind keine Vorrausetzung für eine Teilnahme.






    Tipp:

    Hier gibt es noch mehr Veranstaltungen der Sea-Eye Academy.

    Schlagwörter:

    Datum

    23 Sep 2021

    Uhrzeit

    19:00 - 21:00

    Stadt

    Online-Veranstaltung

    Veranstaltungsort

    Online
    Kategorie