Sea-Eye Academy

Sea-Eye Info- und Crewtreffen

Für Interessierte, Neugierige, Seenotretter*innen, Sea-Eye-Freund*innen und Mitglieder

Datum: 14. Mai 2022
Uhrzeit: 08:30 – 19:00 Uhr
Ort: Congress Park Hanau, Schlossplatz 1, 63450 Hanau

Beschreibung:

Info- und Crewtreffen: Gruppenfoto

Wir laden ein zum Sea-Eye Info- und Crewtreffen, bei dem wir informieren und uns vernetzen wollen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Vormittag mit interessanten Gästen stellen wir die Frage „Seenotrettung – Quo vadis?“. Diskutiert mit uns, es wird ein offenes Publikumsmikrofon geben.
Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit zwischen verschiedenen Workshops auszuwählen und im Rahmen von Infopoints (z. B. Positionen auf der SEA-EYE 4) unsere Interessen zu vertiefen.
Das Angebot, mehr über Sea-Eye zu erfahren, richtet sich sowohl an Vereinsmitglieder und Freund*innen als auch an Interessierte und Gäste.

Programm:

08.30 Uhr: Anmeldung, Ankommen, Kaffee & Bretzeln
09:30 Uhr: Begrüßung durch die Stadträtin Karin Dhonau
10:00 Uhr: Seenotrettung mit Sea-Eye
10:30 Uhr: Podiumsdiskussion „Seenotrettung – Quo vadis?“

Teilnehmer*innen:
• Annika Fischer-Uebler, Vorständin Sea-Eye
• Gerald Knaus, Migrationsforscher, Leiter des Think Tanks „European Stability Initiative“
• Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer UNO-Flüchtlingshilfe
• Kapitän Stefan Schmidt, Kapitän Cap Anamur, Flüchtlingsbeauftragter Schleswig-Holstein

12:30 Uhr: Mittagspause
13:30 Uhr: Infopoints
14:30 Uhr: Workshop Runde 1
16:00 Uhr: Pause/Infopoints
16:30 Uhr: Workshop Runde 2
18:00 Uhr: Ausblick
18:30 Uhr: Infopoints
19:00 Uhr: Gemütlicher Abend in Hanau zum Kennenlernen und Vernetzen

Workshops:

Die Plätze innerhalb der Workshops sind begrenzt. Es werden zwei Workshoprunden angeboten, sodass jede*r Teilnehmer*in an zwei verschiedenen Workshops teilnehmen kann. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung die Workshops an, die Sie gerne besuchen möchten. Die Buchung erfolgt nach Anmeldezeit und unter Vorbehalt.

Beschreibung: Der Workshop bietet eine Einführung in die rechtlichen Rahmenbedingungen der zivilen Seenotrettung, wobei der Fokus auf dem Zusammenspiel von internationalem Seerecht, europäischem Menschenrechtsschutz und dem nationalen Recht der Flaggen- und Küstenstaaten liegt. Behandelt werden Themen wie die Pflicht zur Seenotrettung, die Frage der Bestimmung eines sicheren Ortes zur Ausschiffung geretteter Menschen und das Verbot von Push-Backs. Daneben wird ein besonderer Fokus auf dem Problem der Festsetzung von Rettungsschiffen durch Hafenstaaten im Rahmen der Hafenstaatkontrolle liegen. In diesem Kontext werden wir auch auf die Gerichtsverfahren in Italien und vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingehen.
Referent*innen:
Sara Wissmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachbereich Völkerrecht, Europarecht und Grundlagen des Rechts, Paris Lodron Universität Salzburg
Annika Fischer-Uebler, Wissenschaftliche Hilfskraft und Promotionsstudentin, Schwerpunkte Verfassungsrecht und Migrationsrecht, Universität zu Köln

Beschreibung: Neben der Haupttätigkeit – Menschenleben zu retten – ist es die Aufgabe von Sea-Eye über die katastrophale Situation im Mittelmeer zu informieren und aufzuklären. Dazu berichten wir über unsere Rettungseinsätze, das politische Geschehen und Menschenrechtsverletzungen. Bei seiner Öffentlichkeitsarbeit folgt Sea-Eye Standards, die in diesem Workshop erklärt werden.
Referent*in: Axel Pasligh, Referatsleiter „Kommunikation und Fundraising“

Beschreibung: Überblick über eine SAR-Mission: Angefangen mit Vorbereitungen und Online-Crew-Briefing über Missionsbeginn, Port-Crewtraining, Einweisungen, Überfahrt ins Suchgebiet, Rettungseinsatz, Suche eines sicheren Hafens, ggfs. Stand-off, Disembarking und Ende inkl. Debriefing.
Referent*in: Kai Echelmeyer, Einsatzleiter auf der SEA-EYE 4 im März 2022

Beschreibung: Die einmalige Möglichkeit viele neue Vorstände und Beiräte kennenzulernen, Fragen zu stellen und Meinungen auszutauschen.
Referent*innen: Vorstands- und Beiratsteam

Beschreibung: In diesem Workshop bringen wir euch die Arbeit der Sea-Eye Lokalgruppen
näher: Informieren, demonstrieren und Spenden sammeln. Außerdem möchten wir mit euch ins Gespräch kommen und gemeinsam Ideen entwickeln.
Referent*innen: Alina Hansen und Mara Lichtblau, Team Landcrew

Beschreibung: Wie läuft ein Werfteinsatz ab? Was sind die Aufgaben der Werftcrew? Wer kann mitarbeiten? Welche Rahmenbedingungen gibt es? Welche Fähigkeiten sind gesucht? Wie nimmst Du Kontakt auf?
Referent*in: Christian Hofmann, Team Werftcrew

Beschreibung: Der Workshop bietet eine Anleitung für die Kommunikation mit politischen Entscheidungsträger*innen anhand dreier konkreter Szenarien: 1) die Migrationspolitik der Ampelregierung, 2) eine Resettlement-Koalition nach Deutschland, 3) die italienische Regierung und das Sterben im Mittelmeer. Handlungsleitend ist dabei immer die Frage, wen man wie überzeugen kann. Der ehemalige deutsche Innenminister Thomas de Maizière beschrieb es seinem Buch Regieren so: „So ist das ewige Warnen ohne ein Rezept zur Verbesserung der Lage für die Regierenden eine kurzfristige mediale Versuchung, aber nicht mehr … Mit Warnungen wird unsere Welt nicht besser, sondern mit umsetzbaren Vorschlägen, wie sie besser werden kann und wie man Krisen vorbeugt und vermeidet.“ Diesem Anspruch einen Schritt näherzukommen, ist das Ziel dieses Workshops.
Referent*in: Gerald Knaus, Migrationsforscher, Leiter des Think Tanks „European Stability Initiative“

Infopoints (in den Pausenzeiten am Nachmittag):

Themenbereiche: Vorstand, Beirat, Landcrew, Werftcrew, Agent*in, Einsatzkräftenachsorge, Head of Mission, Medical Team, Post Rescue Team, Field Media Coordinator, RIB-Crew, Cook etc. (keine Anmeldung erforderlich)

Teilnahmegebühr:

Um einen Teil unserer Unkosten zu decken, erheben wir eine Teilnahmegebühr von 10 €. Der Betrag muss vor Ort in Bar bezahlt werden.

Spenden:

Freiwillige Spenden zur Unkostendeckung sind willkommen.

Kontakt:

Bei Fragen zur Veranstaltung schreiben Sie uns gerne.
E-Mail:

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, die Plätze sind begrenzt. Die Anmeldung kann nur über das Anmeldeformular erfolgen.












    Workshops:
    Die Plätze innerhalb der Workshops sind begrenzt. Daher bitten wir Sie, die Workshops anzugeben, die Sie gerne besuchen möchten. Nachträgliches Wechseln in einen anderen Workshop ist nicht möglich. Es werden nur die Workshops angezeigt, die in der jeweiligen Runde buchbar sind.



    Die folgenden Angaben helfen uns, das Veranstaltungsangebot weiterzuentwickeln und sind keine Vorrausetzung für eine Teilnahme.








    Tipp:

    Hier gibt es noch mehr Veranstaltungen der Sea-Eye Academy.

    Schlagwörter:

    Datum

    14 Mai 2022
    Vorbei!

    Uhrzeit

    8:30 - 19:00

    Stadt

    Hanau

    Veranstaltungsort

    Congress Park Hanau
    Schlossplatz 1, 63450 Hanau