Einträge von Sea-Eye

Köln strebt Schiffspatenschaft für die SEA-EYE 4 an

Am Donnerstag eröffnete die Lokalgruppe Sea-Eye-Köln zusammen mit dem Kölner Spendenkonvoi die Auftaktveranstaltung der Kampagne „Köln Rettet“ im Bürgerhaus Mülheim in Köln und zeigte, wie tief das Engagement für die Seenotrettung in Köln verwurzelt ist.

„Bochum Rettet!“

Bochum startet eine besondere Spendenaktion, bei der alle Spenden verdoppelt werden. Mit dem Gesamtbetrag übernimmt Bochum eine Patenschaft für die SEA-EYE 4.

Rettungsschiff SEA-EYE 4 rettet 74 Menschen aus Seenot

In 24 Stunden erhielt die SEA-EYE 4 drei Meldungen über Seenotfälle. Nur einem Boot konnte sie zur Hilfe kommen. Ein Boot wird vermisst. Die Menschen auf einem weiteren Boot wurden zwangsweise in den Bürgerkrieg zurückverschleppt.

Ukrainischer Kapitän rettet 32 Menschen im Mittelmeer vor dem Tod

Bei 4 Meter hohem Wellengang holte Kapitän Vasyl Maksymenko mit der Crew seines Containerschiffs Flüchtende aus einem Holzboot, die bereits 3 Tage auf See verbracht hatten. Doch damit nicht genug: Nach der Rettungsaktion füllten der Kapitän und seine Crew die Genfer Flüchtlingskonvention mit Leben.

Deutsche Migranten

Migration gab es schon immer. So brachen Mitte des 19. Jahrhunderts Deutsche zu einem besseren Leben in die USA auf. Heribert Prantl zeigt Parallelen zur heutigen Migration.

„Sie fangen dich auf dem Meer, sie misshandeln dich.“

An Bord der SEA-EYE 4 erzählte Monique unserem Crewmitglied Fiona kurz vor Weihnachten ihre erschütternde Geschichte. Sie gibt uns einen Einblick in das Schicksal der jungen Frau, die Gefahren auf der Flucht sowie die Hölle in Libyen.