Schlagwortarchiv für: koeln

Wir laden ein, uns am Infostand auf dem Weihnachtsmarkt Herbrand zu besuchen.

Datum: 14.-15. Dezember 2022
Uhrzeit: 16:30-22:30 Uhr
Ort: Weihnachtsmarkt Herbrand
Veranstalter: Lokalgruppe Köln

Beschreibung:

Während wir uns auf Weihnachten freuen und die Adventszeit genießen, fliehen weiterhin Menschen über das Mittelmeer. Ihre Flucht in seeuntauglichen Booten ist verzweifelt und lebensgefährlich. Trefft uns an unserem Infostand und lasst uns bei aller Vorfreude auf Weihnachten über die Menschen reden, die in den rauen Wintertagen unsere Hilfe benötigen.

Unser Infostand ist Teil der Veranstaltungsreihe für unsere Winterspendenaktion.

Kontakt:

E-Mail:

Wir laden ein zum gemütlichen Abend mit spannenden Fragen

Datum: 07. Dezember 2022
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Motoki, Stammstraße 32
Veranstalter: Lokalgruppe Köln, Seebrücke Köln und Kölner Spendenkonvoi

Beschreibung:

Ehrenamtliches Engagement für die europäischen Außengrenzen findet nicht nur in Plena und auf Demos statt. Wir von Sea-Eye, Seebrücke Köln und dem Kölner Spendenkonvoi wollen mit euch gemeinsam einen gemütlichen Kneipenquizabend verbringen und uns bei einem Getränk besser kennen lernen. Neben spannenden Fragen und netten Gesprächen gibt es natürlich auch einen Gewinn für das Team, das die meisten Fragen richtig beantworten konnte.

Meldet euch spätestens bis zum 04.12. über die E-Mail-Adresse an: und schreibt dazu, mit wie vielen Leuten ihr als Team kommt oder ob wir euch mit anderen Menschen zu einem Team mischen sollen. Die Maximalgröße für ein Team ist fünf Leute.

Als Startgebühr empfehlen wir einen Betrag zwischen zwei und fünf Euro, der direkt an unsere Vereine gespendet wird.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe für unsere Winterspendenaktion.

Gruppe Köln

Über unsere Gruppe:

Mit unserer Lokalgruppe wollen wir Sea-Eye mit allen Kräften von Köln aus unterstützen. Über die verschiedensten Wege versuchen wir, das Thema Seenotrettung in der Öffentlichkeit präsent zu halten, über die Arbeit von Sea-Eye zu informieren und Spenden zu sammeln.

Wir halten wöchentlich dienstags ein offenes Treffen ab, zu dem jede*r ganz herzlich willkommen ist! Zwischen den Treffen organisieren wir uns in verschiedenen Arbeitsgruppen – bestimmt ist für dich auch etwas dabei! Auch mit kleinem Zeitbudget kann man sich bei uns gut einbringen. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht! Mehr zu unserer Gruppe erfahrt ihr auch auf unserer Gruppenwebseite.

Treffen:

Wöchentlich dienstags um 19:30 Uhr. Um teilzunehmen und uns kennenzulernen, schreibt uns eine E-Mail. Die Treffen finden derzeit entweder digital oder in Präsenz statt.

Kontakt:

E-Mail:

Route 4 - A Dreadful Journey

Von der Wüste bis zum Mittelmeer

Datum: 22. August 2022
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Kulturbunker Mülheim

Beschreibung:

Der Dokumentarfilm „Route 4“ beschreibt die lebensgefährliche Flucht, die Menschen auf sich nehmen, um über Libyen nach Europa zu gelangen. Das Film-Team von Boxfish Films begleitete dafür Sea-Eye auf vier Missionen mit der ALAN KURDI. Doch der Film geht weit über das Geschehen im Mittelmeer hinaus und beschreibt die gefährlichen Wege, die Menschen durch verschiedene afrikanische Länder nehmen müssen. So entstand eine bewegende Dokumentation, die mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde.

Wir bringen den 50-minütigen Film im Rahmen einer Ausstellung („Appell an die Mitmenschlichkeit – Impressionen zwischen Untergang und Hoffnung“ mit Fotografien von Alea Horst) für euch ins Kino und laden herzlich zur anschließenden Gesprächsrunde ein.

Zum Trailer

Kontakt:

Lokalgruppe Köln
Bei Fragen zur Veranstaltung schreibt uns gerne.
E-Mail:

Köln rettet

Wir laden ganz herzlich ein, zur Auftaktveranstaltung: „Köln rettet! Wieso wir unseren Blick von der tödlichen Grenze im Mittelmeer nicht abwenden dürfen.“

Datum: 21. April 2022
Uhrzeit: ab 19:00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Mülheim, Berliner Str. 77, 51063 Köln
Eintritt: kostenlos

Beschreibung:

Das Mittelmeer gilt trotz aller Krisen immer noch als die tödlichste Grenze der Welt. Der Grund für eine Flucht ist fast immer der Gleiche: Menschen wollen dem bereits erlebten oder bevorstehenden Leid entfliehen, sei es durch Armut, Krieg oder fehlender Lebensperspektive verursacht. Die geschätzte Zahl der ertrunkenen Schutzbedürftigen beläuft sich auf ca. 24.000 Menschen seit 2014. Durch die Kooperation zwischen der EU und der sogenannten libyschen Küstenwache bedeutet ein auftauchendes Boot am Horizont für die flüchtenden Menschen bei Weitem keine Rettung mehr. Im Gegenteil es gibt zahlreiche Beweise für die Tötung und Misshandlungen durch die sogenannte libysche Küstenwache. Dennoch wird weiterhin kooperiert.

Leid darf durch anderer Menschen Leid nicht vergessen werden. Solidarität darf durch die Solidarität für andere Menschen nicht aufgehoben werden. Deswegen müssen gerade jetzt die Träger, NGOs und Initiativen, die sich für die Seenotrettung eingesetzt haben, weiter für diese kämpfen. Denn auf dem zentralen Mittelmeer gibt es nur die zivile Seenotrettung, die flüchtende Menschen täglich rettet.

Mit der Aktion „Köln Rettet“ wollen wir uns gemeinsam mit anderen Träger, NGOs und Initiativen, aber auch Privatleuten zusammenschließen, um für das Projekt „Deine Stadt Rettet“ Geld zu sammeln. Deswegen wollen wir Sie und Euch einladen, um über die aktuelle Situation auf der zentralen Mittelmeerroute zu sprechen und gleichzeitig darüber diskutieren, wie jetzt die zivile Seenotrettung unterstützt werden kann. Hierfür sind Redner*innen von Sea-Eye, Sea-Watch und aus dem Unterstützer*innen-Kreis der Seenotrettung eingeladen.

Zudem wollen wir mit dem Einladungsschreiben auf die Kampagne von Sea-Eye aufmerksam machen, mit der die Rettungseinsätze der SEA-EYE 4 finanziert und somit Menschenleben gerettet werden sollen. Ziel des Abends ist es auch, dass die Multiplikator*innen auf die Spendenaktion in ihrem Wirkungskreis aufmerksam machen und somit zur Finanzierung beitragen.

Mehr Infos und zur Spendenaktion: https://sea-eye.org/koeln-rettet/

Route 4 - A Dreadful Journey

Von der Wüste bis zum Mittelmeer

Datum: 27. November 2021
Uhrzeit: 16:30 Uhr
Ort: Lichtspiele Kalk

Beschreibung:

Der Dokumentarfilm „Route 4“ beschreibt die lebensgefährliche Flucht, die Menschen auf sich nehmen, um über Libyen nach Europa zu gelangen. Das Film-Team von Boxfish Films begleitete dafür Sea-Eye auf vier Missionen mit der ALAN KURDI. Doch der Film geht weit über das Geschehen im Mittelmeer hinaus und beschreibt die gefährlichen Wege, die Menschen durch verschiedene afrikanische Länder nehmen müssen. So entstand eine bewegende Dokumentation, die mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde.

Wir bringen den 50-minütigen Film für euch ins Kino und laden herzlich zur anschließenden Gesprächsrunde ein.

Zum Trailer

Kontakt:

Lokalgruppe Köln
Bei Fragen zur Veranstaltung schreibt uns gerne.
E-Mail:

Route 4 - A Dreadful Journey

Von der Wüste bis zum Mittelmeer

Datum: 24. November 2021
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Rex am Ring

Beschreibung:

Der Dokumentarfilm „Route 4“ beschreibt die lebensgefährliche Flucht, die Menschen auf sich nehmen, um über Libyen nach Europa zu gelangen. Das Film-Team von Boxfish Films begleitete dafür Sea-Eye auf vier Missionen mit der ALAN KURDI. Doch der Film geht weit über das Geschehen im Mittelmeer hinaus und beschreibt die gefährlichen Wege, die Menschen durch verschiedene afrikanische Länder nehmen müssen. So entstand eine bewegende Dokumentation, die mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde.

Wir bringen den 50-minütigen Film für euch ins Kino und laden herzlich zur anschließenden Gesprächsrunde ein.

Zum Trailer

Kontakt:

Lokalgruppe Köln
Bei Fragen zur Veranstaltung schreibt uns gerne.
E-Mail:

Gruppe Köln

Über unsere Gruppe:

Mit unserer Lokalgruppe wollen wir Sea-Eye mit allen Kräften von Köln aus unterstützen. Über die verschiedensten Wege versuchen wir, das Thema Seenotrettung in der Öffentlichkeit präsent zu halten, über die Arbeit von Sea-Eye zu informieren und Spenden zu sammeln.

Wir halten wöchentlich dienstags ein offenes Treffen ab, zu dem jede*r ganz herzlich willkommen ist! Zwischen den Treffen organisieren wir uns in verschiedenen Arbeitsgruppen – bestimmt ist für dich auch etwas dabei! Auch mit kleinem Zeitbudget kann man sich bei uns gut einbringen. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht! Mehr zu unserer Gruppe erfahrt ihr auch auf unserer Gruppenwebseite.

Treffen:

Wöchentlich dienstags um 20:00 Uhr. Um teilzunehmen und uns kennenzulernen schreibt uns eine E-Mail. Die Treffen finden derzeit entweder digital oder an einem öffentlichen Platz statt.

Kontakt:

E-Mail:

Wir laden ein zum Aktionstag Seenotrettung ist #unverhandelbar

Datum: 07. August 2021
Uhrzeit: 14 Uhr
Ort: ab Neumarkt, Köln
Veranstalter: Lokalgruppe Köln

Beschreibung:

Allein in diesem Jahr sind bereits über 800 Menschen im Mittelmeer ertrunken – und die EU schaut untätig zu. Zivilgesellschaftliche Seenotrettungsschiffe, die staatliche Aufgaben übernehmen und Menschenleben zu retten werden blockiert, Seenotretter*innen kriminalisiert und die Schiffe im Falle einer Rettung tagelang ohne sicheren Hafen allein gelassen.

Wegen dieser Abschottungspolitik und anlässlich der Bundestagswahlen im September 2021 rufen wir dazu auf, am 7. August 2021 für die Seenotrettung im Mittelmeer auf die Straßen zu gehen.

Wir wollen gemeinsam für eine lücken- und bedingungslose europäische Seenotrettung und gegen die Kriminalisierung von geflüchteten Menschen und Helfer*innen in vielen Städten deutschlandweit sichtbar und laut sein! Wir rufen euch auf, in Köln, um 14:00 auf dem Neumarkt dabei zu sein!

Als Europäer*innen wollen wir nicht nur das rassistisch motivierte Sterbenlassen an den EU-Außengrenzen beenden, sondern auch Verantwortung übernehmen – für Fluchtursachen ausgelöst durch unsere koloniale Geschichte, unsere gegenwärtigen Handels- und Wirtschaftspolitiken und für die von uns maßgeblich verursachte Klimakrise, die bereits ausgebeutete Länder besonders hart trifft.

Am 7. August 2021 wird es in zahlreichen Städten Aktionen geben.
Und auch wir wollen unsere Stimmen erheben und unseren Protest auf die Straßen tragen. Wir wollen nicht von Land aus zuschauen, wie Menschen aufgrund staatlicher Ignoranz ertrinken, auf Schiffen unnötig lange ausharren oder rechtswidrig nach Libyen verschleppt werden. Also kommt am 07. August um 14 Uhr zum Neumarkt in Köln!

Gemeinsam wollen wir als breites Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen zahlreich und bunt ein Signal an die Politik senden:
Wir schauen nicht weg, Seenotrettung ist #unverhandelbar!

Kontakt:

Falls ihr weitere Fragen habt, meldet euch einfach bei Lokalgruppe Köln:

Datum: 19. – 22. April 2021
Ort: Die Veranstaltungsreihe findet online statt.

Beschreibung:

Unsere Lokalgruppen veranstalten vom 22. März bis 22. April 2021 eine Online-Veranstaltungsreihe, um Spenden für eine Rettungsmission der SEA-EYE 4 zu sammeln.

Unter dem Namen „Streams for Solidarity“ gibt es über 30 Veranstaltungen: Von Musik, Theater, Poetry Slam, Lesung und Reisereportage über Zumba, Workout und Yoga bis hin zu Pubquiz, Kochabend und Bingo. Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen kostenlos, um Spenden wird gebeten.

In den letzten Monaten sammelten die Lokalgruppen mit verschiedenen Aktionen über 70.000 Euro. Ein Rettungseinsatz mit der SEA-EYE 4 kostet ca. 120.000 Euro. Nun wollen unsere Aktiven die restlichen 50.000 Euro auf diese kreative Weise sammeln, um eine komplette Mission der SEA-EYE 4 zu finanzieren.

Programm:
5. Woche: 19. – 22. April

19. April, 19:00 – 20:00 Uhr – „Theater der Unterdrückten“
Beschreibung: Mit Hilfe der Methode des Theaters der Unterdrückten möchten wir Gedanken anstoßen, Privilegien aufzeigen und Rassismus-/Diskriminierungserfahrungen verarbeiten. Das auf das Stück folgende Forumtheater lädt das Publikum dazu ein, sich an den Szenen zu beteiligen, sie zu verändern und die eigene Handlungsmacht und Position zu reflektieren.
Veranstalter: Lokalgruppe Köln
Zugangsdaten zur Videokonferenz: https://zoom.us/j/91832146347?pwd=OCtaOU9MKzZCSmtjTUFYY2g3V0I2Zz09, Meeting-ID: 918 3214 6347, Kenncode: 177184

19. April, 20:00 Uhr – Musik and Greet mit DARE
Beschreibung: Zusammen mit der Bremer Band „DARE“ and friends entfliehen wir am 19.04. um 20:00 Uhr dem Lockdown-Trott. Du kannst dich auf ein entspanntes Online-Akustik-Konzert ganz ohne Anstehen freuen und bekommst auch ganz sicher einen Platz in der ersten Reihe. Nur dein Getränk musst du dir leider selbst besorgen. Wir freuen uns darauf, uns vorstellen zu dürfen und dir unsere Arbeit nahezubringen.
Veranstalter: Lokalgruppe Bremen
Zugangsdaten zur Videokonferenz: https://zoom.us/j/92027605106?pwd=WDY1L3d2REQ2ak1SdnZ3eXYrdkorZz09, Meeting-ID: 920 2760 5106, Kenncode: 850947

20. April, 20:00 Uhr – Sea-Eye Pub-Quiz
Beschreibung: Tretet in 3 Runden gegen andere Gruppen an und beantwortet die Quizfragen! Die größten Brains werden mit Preisen aus der Würzburger Szene belohnt! Wie funktionierts? Sucht euch eine Gruppe (max. 5 Personen) zusammen und zeigt, was ihr auf dem Kasten habt! Dabei ist es egal, ob ihr zusammensitzt (natürlich Corona-konform) oder getrennt dem Zoom-Raum beitretet (ihr könnt dann über Breakout-Sessions kommunizieren). Schreibt uns dazu einfach über Instagram, Facebook oder per E-Mail. Wir brauchen eure Gruppengröße, Gruppennamen und eine E-Mail-Adresse! Deadline ist 2 Stunden vor Beginn!
Veranstalter: Lokalgruppe Würzburg
Zugangsdaten zur Videokonferenz: https://zoom.us/j/94957154025?pwd=QXNQWTEwRThiOXRZNUQ4YW5pL2RsQT09, Meeting-ID: 949 5715 4025, Kenncode: 491170, Kontakt:

21. April, 19:30 Uhr – Filmvorführung „Minden Replying“
Beschreibung: Der Film nimmt die Zuschauer*innen mit auf die achte Mission des Rettungsschiffs MINDEN, zeigt die schwierigen Rettungseinsätze und entblößt die unmenschlichen Zustände vor den Toren Europas. Nachdem wir den Film gemeinsam angeschaut haben, besteht Raum für Austausch mit Gästen, die am Film mitgewirkt haben.
Veranstalter: Lokalgruppe Hamburg
Zugangsdaten zur Videokonferenz: https://zoom.us/j/92278463414?pwd=QjVHWE5hMFp5Sjl0N1A0NmFnUE9zZz09, Meeting-ID: 922 7846 3414, Kenncode: 169242

22. April, 19:30 Uhr – Abschluss „Bunter Abend“
Beschreibung: Zum Abschluss der Streams for Solidarity lädt euch die Sea-Eye Landcrew auf die virtuelle SEA-EYE 4 ein. In den Kajüten und auf den Decks erwarten euch Musik, Tanz, Quiz, Spiele, Diskussion und vieles mehr. Wenn ihr wollt, ist auch eure Kreativität gefragt. Schaut vorbei und lasst euch überraschen.
Veranstalter: alle Lokalgruppen
Zugangsdaten zur Videokonferenz: https://zoom.us/j/91219040573?pwd=d24rRGpXUWtHdzJseDZFeVQ5c0FOUT09, Meeting-ID: 912 1904 0573, Kenncode: 200734

Teilnahme:

Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Mehr Programm:

Woche 1: 22. März – 28. März 2021
Woche 2: 29. März – 04. April 2021
Woche 3: 05. April – 11. April 2021
Woche 4: 12. April – 18. April 2021

Kontakt:

Bei Fragen zu den Veranstaltungen schreib gerne der jeweiligen Lokalgruppe eine Nachricht.