Einträge von Sea-Eye

Petition: Befreit die Rettungsschiffe!

Italien blockiert seit zwei Wochen unser Rettungsschiff ALAN KURDI und das spanische Schiff AITA MARI. Zeitgleich sterben Menschen im Mittelmeer. Lasst uns das ändern und unterzeichnet die Petition zur Freilassung der Schiffe.

ALAN KURDI läuft nach Quarantäne in Palermo ein

Endlich! Nach 36 Tagen auf See darf die ALAN KURDI in Palermo anlegen. Bevor die Crew von Bord gehen kann, müssen aber noch einige Sicherheitsauflagen erfüllt werden. Wir fragen uns derweil, was passiert mit den Menschen, die wir gerettet haben?

Die Toten haben einen Namen – und ein Gesicht

Anfang April starben zwölf Menschen auf ihrer Flucht über das Mittelmeer. Wir zeigen ihre Gesichter, um an ihr Schicksal zu erinnern. Derweil erhärtet sich der Verdacht, dass die maltesische Regierung eine Mitschuld am Tod dieser jungen Menschen trägt.

Offener Brief an Innenminister Seehofer

Am 6. April 2020 erhielt Sea-Eye ein Schreiben vom Innenministerium, in dem wir aufgefordert wurden, unsere Rettungseinsätze einzustellen. Die Corona-Krise wurde vorgeschoben, um die Seenotrettung von Flüchtenden zu beenden. Sea-Eye antwortet nun mit einem offenen Brief an Innenminister Horst Seehofer.